Mittwoch, 21. Dezember 2011

Kammgarn Schaffhausen - mehr internationale Stars

Die Kammgarn Schaffhausen bekommt bekanntlich ab dem Jahr 2012 mehr Geld von der Stadt und vom Kanton. Der Verein KIK (Kultur in der Kammgarn) erhält nach der neuen Leistungsvereinbarung ab nächstem Jahr einen Betrag von CHF 90'000.-- pro Jahr. Bisher waren es jährlich CHF 60'000.--. Dieser Mehrbetrag soll jeweils für fünf überregionale Konzerte pro Jahr mit internationalen Stars verwendet werden. Für jede dieser Veranstaltungen stehen CHF 6'000.-- zur Verfügung (je ein Fünftel des gesamten Mehrbetrages von CHF 30'000.--).

Die Kammgarn möchte somit vor allem schweizweit kokurrenzfähig sein und den internationalen Künstlern konkurrenzfähige Gagenangebote machen, damit diese auch den Weg nach Schaffhausen finden und nicht auf andere Städte ausweichen, wo sie mehr Geld erhalten. Dadurch sollen auch nicht nur Leute aus Schaffhausen in die Kammgarn gelockt werden, sondern auch solche aus anderen Kanton und dem benachbarten Ausland. Das Ziel der Kammgarn müsse es sein, nicht die kleinen Klubs in Schaffhausen zu konkurrenzieren, sondern vergleichbare schweizerische Locations. Im Gespräch seien etwa internationale Stars wie der Blues-Musiker Popa Chubby aus New York. Die fünf Konzerte sollen aber etwas für Jung und Alt sowie für die verschiedensten Musikgeschmäcker bieten und das Schaffhauser Kulturprogramm bereichern. Ja, tönt ja alles soweit ganz gut, weitere Infos hier im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...