Montag, 18. August 2014

Funkschrank Stars in Town 2014 Schaffhausen Bericht

Es ist bereits Tradition: Seit 2012 findet am Klingenopenair jedes Jahr ein Bandcontest statt, bei dem der Sieger anschliessend als Gewinn auf der Hauptbühne am Stars in Town auftreten kann. Dieses Jahr konnte sich die Band Funkschrank in Stein am Rhein durchsetzten und so spielten sie am Samstag um 17:30 Uhr auf dem Herrenacker in Schaffhausen. Samstag, 9. August 2014, war der Tag, welcher schon im Voraus komplett ausgebucht war und so waren sehr viele Leute auf dem Herrenacker - auch schon beachtlich viele um halb sechs um die diesjährigen Klingenstars Funkschrank zu sehen.
Funkschrank am Stars in Town 2014 auf dem Herrenacker in Schaffhausen
In der ersten Reihe hatten sich auch schon ein paar ganz hartgesottene Amy Macdonald Fans positioniert, um ihren Platz an vorderster Front zu reservieren und dann später um 22:30 Uhr ihre Angebetete in der vordersten Reihe miterleben zu können. An dieser Stelle ein Lob an den Designer der T-Shirts vom Amy Macdonald Forum! Im Hintergrund hat Security Buddy Smiley, Festialhelfer der ersten Stunde, noch einen kleinen Cameo-Auftritt auf dem Foto ;-).
Amy Macdonald Forum - diese Plätze macht ihnen niemand mehr streitig
Funkschrank überzeugten von Anfang an durch lustvolles, energiegeladenes Auftreten. Mit ganzen sieben Mitgliedern konnten sie die grosse Bühne auf dem Herrenacker problemlos ausfüllen. Zu Funkschrank gehören Sänger Nicolas Meinen, Malte Breuhaus am Saxophon, Trompeter Johannes Mutter, Jonathan Boll an der Posaune, Jonas David an der Gitarre, Pascal Kuptz am Bass und Frank Ritter am Schlagzeug. Das macht immerhin 3x Jonny - und der Name bürgt für Qualität. Sänger Nicolas Meinen verfügt zudem über erstklassige Entertainerqualitäten - wie sich aus folgendem Video unzweifelhaft erschliesst:



Tja, das muss man auch erstmal schaffen, Flyer breit gestreut wie ein Pfau ins Publikum werfen - und das alles auch noch nach hinten raus - so noch nie gesehen - cool war's auf jeden Fall!
Die menschliche Flyer-Fontaine - Sänger Nicolas Meinen von Funkschrank
Am Funkschrank Konzert war es auf dem Herrenacker so ziemlich am hellsten von allen Auftritten - und das meine ich jetzt in Bezug auf das Sonnenlicht. Mag sicher auch daran gelegen haben, dass es auf der Hauptbühne das früheste Konzert von allen vier Tagen gewesen ist. Somit mussten die Bandmitglieder entweder die Augen zukneifen oder eine Sonnenbrille montieren - Letzteres sah bei Gitarrist Jonas David besonders cool aus.
Sollte Funkschrank als Merchandise Verkaufen: Die Sonnenbrille von Jonas David
Okay, okay, nun wieder zurück zur Musik. Funkschrank spielt einen abwechslungreichen Mix aus Funky Hip Hop, Rap und Soul. Es ist also keineswegs reiner Funk, wie der Name der Band vielleicht suggerieren könnte. Sie kommen aus Deutschland, aber nicht weit weg, nämlich aus Waldshut-Tiengen. Die Bandmitglieder kennen sich aus der Schule und kommen von verschiedenen Musikrichtungen her wie z.B Hip Hop, was die erfrischende Mischung erklärt. Vor ihrem Auftritt am Stars in Town haben sie übrigens erst 6 Konzerte gegeben gehabt - das muss man sich mal vorstellen.
Sehr professionelles Auftreten von Funkschrank am Stars in Town 2014 Schaffhausen
Bei ihrem Lied: "U-Bahn" geht es um darum, wie man sich fühlt, wenn man jung ist und nach einer Party morgens um 05:00 Uhr bei Sonnenlicht durch die Stadt nach Hause schlendert. Da es in Waldshut leider wie in Schaffhausen auch noch keine U-Bahn gibt, existiert zu dem Lied folgerichtig auch noch kein Musikvideo - aber immerhin ein Video vom Stars in Town, was man sich hier anschauen kann:



Erinnert vielleicht ein bisschen von der Art her an Jan Delay, aber natürlich ohne die nasale Stimme. Die drei Bläser verleihen den Liedern einen zusätzlichen Drive, was die ohnehin schon abwechslungsreiche Musik noch etwas interessanter macht.
Das Bläsertrio von Funkschrank am Stars in Town 2014 in Schaffhausen
So, wer noch nicht genug hat von Funkschrank, der kann gleich anschliessend nochmals ein bisschen ins Konzert hineinhören - und wer sie am Stars in Town 2014 (schändlicherweise) verpasst hat - ich denke, wir werden sie bald irgendwo in der Nähe auf einer Bühne wiedersehen - in der Band steckt noch jede Menge Potential!


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...