Donnerstag, 6. November 2008

Schaffhausen - ein kleines Atommüll Endlager

Schaffhausen - ein kleines Paradies ? Ja, aber vielleicht nicht mehr lange, denn Schaffhausen ist ein möglicher Standort für ein Atommüll Endlager.

Atommüll SchaffhausenDas dürfte wie eine Ohrfeige ins Gesicht der Schaffhausen - ein kleines Paradies - Macher gewesen sein, denn bald kann man es vielleicht auch gleich: Schaffhausen - ein kleines Atommüll Endlager nennen. Denn gesamthaft kommen für den Bund sechs Regionen für ein Atommülllager in Frage: der Südranden im Kanton Schaffhausen, Benken im Zürcher Weinland, der Bözberg im Kanton Aargau, der Jurasüdfuss, der Wellenberg in der Innerschweiz sowie der Nördlich Lägeren im Kanton Zürich.

Ja, richtig, in Schaffhausen haben wir es grad ziemlich schlecht getroffen, denn gleich zwei mögliche Atommüll-Lager Standorte liegen in unmittelbarer Nähe von Schaffhausen. Die sechs möglichen Orte für Atommüll Endlager in der Schweiz wurde heute Nachmittag an einer Pressekonferenz des Bundes bekannt. Unter dem Südranden versteht man übrigens das Gebiet der Gemeinden Neuhausen, Beringen, Neunkirch, Guntmadingen und Wilchingen.

Es ist in Schaffhausen und Umgebung mit heftigem Wiederstand gegen das Atommüll Lager zu rechnen. Auch die Regionen um Benken kämpft seit Jahren gegen ein mögliches Atom-Endlager: "kein Endlager in Benken!" liest man immer wieder in grossen Lettern. Bis es in einem der sechs Orte Zeit für das Atom-Endlager sein wird, wird aber noch einiges Wasser den Rhein hinabfliessen, denn ein definitiver Standortentscheid wird frühestens in zehn Jahren fallen.

Kommentare:

Tom hat gesagt…

Knackige Überschrift ! :-) Ist doch alles halb so wild, dann hat Schaffhausen auch endlich mal etwas zu strahlen ;-)

Anonym hat gesagt…

Leuchtet der Blauburgunder dann zukünftig im dunklen Weinkeller???

Ironie hat gesagt…

Viellleicht interessiert euch die die kleine SciFi - Satire auf dem Warum-Blog zu diesem Thema

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...