Mittwoch, 30. April 2008

Albert Hofmann - Vater des LSD - gestorben

Albert Hofmann, Schweizer Chemiker und Entdecker des LSD, ist gestern 29.04.2008 im Alter von 102 Burg im Leimental Jahren gestorben...

Spannend ist immer wieder sein Geschichtlein, wie er das LSD entdeckt hatte:

Im Rahmen von Arzneimittelforschungen mit dem Getreidepilz Mutterkorn und unter der Zielsetzung, ein Kreislaufstimulans zu entwickeln, synthetisierte Albert Hoffmann 1938 verschiedene Amid-Derivate der Lysergsäure, darunter – als 25. Substanz dieser Versuchsreihe – das Diethylamid LSD-25.

In Tierversuchen löste der Stoff Unruhe unter den Tieren aus, zeigte aber keine verwertbaren oder pharmakologisch interessanten Eigenschaften und wurde daher nicht weiter untersucht.

Doch dann, 5 Jahre später, entschied sich Albert Hofmann 1943 dennoch, LSD noch einmal herzustellen. Während der Laborarbeit veranlasste plötzliche Unruhe und Unwohlsein ihn, seine Arbeit abzubrechen und heimzufahren. Zu Hause angekommen, hatte er bei geschlossenen Augen für ca. zwei Stunden intensive kaleidoskopartige, farbige Visionen - Oder anders gesprochen: Er war der erste Mensch auf Erden, der einen ordentlichen LSD Rausch hatte. Offensichtlich hatte Hoffmann unbeabsichtigt wenig LSD zu sich genommen.


Überrascht von diesem wundersamen Rausch, startete Albert Hoffmann mutig einen LSD Selbstversuch und protokollierte akribisch seinen LSD Rausch:

16:20 Uhr:
Einnahme der Substanz

17:00 Uhr:
Beginnender Schwindel, Angstgefühl, Sehstörungen, Lähmungen, Lachreiz. Mit dem Velo nach Hause. Von 18 – ca. 20 Uhr schwerste Krise: Die letzten Worte konnte ich nur mit grosser Mühe niederschreiben. Die Veränderungen und Empfindungen waren von der gleichen Art wie gestern, nur viel tief greifender. Ich konnte nur noch mit grösster Anstrengung verständlich sprechen, und bat meine Laborantin, die über den Selbstversuch informiert war, mich nach Hause zu begleiten.

Schon auf dem Heimweg mit dem Fahrrad nahm mein Zustand bedrohliche Formen an. Alles in meinem Gesichtsfeld schwankte und war verzerrt wie in einem gekrümmten Spiegel. Auch hatte ich das Gefühl, mit dem Fahrrad nicht vom Fleck zu kommen. Indessen sagte mir später meine Assistentin, wir seien sehr schnell gefahren. Zu Hause angelangt wurden Schwindel und Ohnmachtsgefühl zuweilen so stark, dass ich mich nicht mehr aufrecht halten konnte und mich auf ein Sofa hinlegen musste. Meine Umgebung hatte sich nun in beängstigender Weise verwandelt. Die vertrauten Gegenstände nahmen groteske, meist bedrohliche Formen an. Sie waren in dauernder Bewegung, wie belebt, wie von innerer Unruhe erfüllt. Die Nachbarin war nicht mehr Frau R., sondern eine bösartige, heimtückische Hexe mit einer farbigen Fratze.

Später beim Ausklang des Rausches:

Jetzt begann ich allmählich, das unerhörte Farben- und Formenspiel zu geniessen, das hinter meinen geschlossenen Augen andauerte. Kaleidoskopartig sich verändernd drangen bunte phantastische Gebilde auf mich ein, in Kreisen und Spiralen sich öffnend und wieder schließend, in Farbfontänen zersprühend, sich neu ordnend und kreuzend, in ständigem Fluss. Besonders merkwürdig war, wie alle akustischen Wahrnehmungen, etwa das Geräusch einer Türklinke oder eines vorbeifahrenden Autos, sich in optische Empfindungen verwandelten. Jeder Laut erzeugte ein in Form und Farbe entsprechendes, lebendig wechselndes Bild.
Albert Hofmann: Protokoll des LSD-Selbstversuchs

Später stellte sich heraus, dass es sich bei der von ihm gewählten Dosis (ca. 250  µg) um das drei- bis fünffache der (aus heutiger Sicht) normal wirksamen Dosis handelte. Der gute Mann hatte also sicher sehr farbenfrohe Träume ;-) Seiner Gesundheit scheinen die LSD Spielchen allerdings keinen Abbruch getan zu haben, er wurde stattliche 102 Jahre alt und war bis zum Schluss sehr fit. Hier die ganze Geschichte nochmals als YouTube Reportage - der Film hat allerdings schon einige Jahre auf dem Buckel..


Dienstag, 29. April 2008

Können wir ohne Computer leben?

Ja das ist die Frage, liebe Schaffhauserinnen und Schaffhauser!! Können wir ohne Computer leben? Der Shutdown Day fordert dies auf jeden Fall am 3. Mai 2008 auch vom Schaffhauser Volk.. Versammelt euch in Discos, trefft euch im Grünen oder tauscht Panini Bildchen!

Eine kurze Woche für Schaffhausen

Sensationell, diese Woche beginnt das Wochenende ja bereits am Mittwoch. Der Arbeitgeber "Stadt und Kanton Schaffhausen" ist abermals vernünftig und spendiert allen Mitarbeitenden am Freitag einen kleinen Brückentag - judihuii :-)

Das mittwöchliche Wochenende startet dann in Schaffhausen auch gleich hochkarätig !

Im Tab Tap Schaffhausen gibt's:

Neue Duos aus Band und Solisten aus Schaffhausen

Hört die Signale!
In der Nacht zum 1. Mai betätigt sich Radio Rasa als Verkupplungsinstitut: Lauter neue Pärchen werden sich lauter und leiser auf der TapTab-Bühne präsentieren. Die Idee dahinter ist vage angelehnt an einen frühen TapTab-Klassiker, den «Duo-Abend» in der alten Schaffhauser Kammgarn, damals, noch vor dem Krieg.

Leute aus dem Schaffhauser Musikkuchen suchen sich einen Partner, mit dem sie noch nie zusammengespielt haben, quasi speziell für diesen Abend. Die rekombinanten Duos bestehen aus Solokünstlern und Leuten von folgenden Bands: The Body Snatchers, Casiofieber, Camero, Die Aeronauten, Plenty Enuff, Shape Of Screw, Spielrausch, Fifty Million Frenchmen, Los Tres Lulus, Odee aka Soulhammer, Gutter Queens, Scaramanga, Kusti The Don, Quince und vielen mehr. Neben den Duos macht Philipp Lippuner Liveradio aus dem Tap-Studio mit der Sendung Schaffhauser "Stadtgeschichten" !

Na, wenn das mal nicht's ist.

Türöffnung ist um 22:00 Uhr, Jedes Duo trällert in etwa drei Lieder, dann geht's zum nächsten Duo... zum Schluss gibt's noch DJ und um viere ist fertig. Das ganze gibt's zum Schnäppchenpreis von 10.- Fränkli.

Montag, 28. April 2008

Hawaiigeschichten aus Schaffhausen

Honolulululululu, Oahuuuu, kleine Hawaii Geschichten !

Wie angekündigt wird jetzt nach und nach das Archiv mal ein bisschen durchstöbert - und heute gibt's den zweiten Teil der kleinen Schaffhauser Hawaii Geschichten...

Lach und Sachgeschichten - diesmal featuring Busfahrer James, der mit schelmischem Lachen über Swiss Airlines spottet, einer schon etwas in die Jahre gekommenen Fotografin, einem Mann mit Gaggi an der Hose und natürlich mit der Maus und dem Elefanten... wohl bekomm's !

Schaffhausen spielt Scharade - Teil 3

So, nach einer kleinen Pause spielt Schaffhausen heute Montag mal wieder Scharade !

Kleine Hilfestellung: Heute spielen wir "Hollywood Scharade"...

Star Wars R2D2 Roboter für zu Hause

Endlich gibt es wieder neues Spielzeug für Schaffhausen !


Ja, jeder Schaffhauser kann sich jetzt tatsächlich seinen eigenen kleinen R2D2 aus Star Wars kaufen. Der Roboter verfügt über einen Projektor und hat einen DVD Player mit an Bord. Ausserdem verfügt R2D2 über eine “iPod Docking Station” und spielt einem jederzeit seine Lieblingsmusik vor. R2D2 kann von selbst fahren und wird über eine Fernbedienung gesteuert, die wie Harrison Ford's Raumkreuzer "Millennium Falcon" aussieht:

Ja, unglaublich - aber wahr ! Hier gibt's R2D2 in Action:



Der R2D2 kann auch an alle üblichen Spielkonsolen (Playstation 3 / XBOX / Nintendo Wii) angeschlossen werden, deren Bild er dann projiziert. Sämtliche Bilder kann er auch an die Decke projizieren, so dass man dann im-bett-chillend Filme schauen kann, ruls !



Einziger Hacken an dem Spielchen:
Diese technische Leckerei kostet 3185 Fränkli !

Sonntag, 27. April 2008

Welcher TV Serien Star bist du ?

Bei diesem tollen Test hier kann man herausfinden, welchem Serienstar man gleicht...

Und oh Schreck oh Graus, beim Kanzler hat sich mal wieder bestätigt, was der Doktor schon seit Jahrzehnten behauptet:


Mitch buchannon (Baywatch) : 70%

Walker (Walker Texas Ranger) : 70%
Hannibal Smith (The A-Team) : 69%
Rick Hunter : 65%
Will Smith (Prince of Bel Air) : 65%
Alf : 63%
Mac Gyver : 61%
Tony Mitchelli (Who's the Boss?) : 61%
Al Bundy (Married with Children) : 61%
Joey (Friends) : 57%


Immerhin ist der Kanzler auch noch ein bisschen MacGyver (bastelt gerne) und seine Verfressenheit spiegelt sich in Alf wieder... Auch ein bisschen Hannibal Smith hat der Kanzler in sich... und wie sieht's bei dir aus ?!? Teste es hier:

P.S. Oben rechts kann man die Sprache wechseln, es gibt Englisch, Spanisch und das närrische Français... und Deutsch ???
wie wär's mit nein !?!

Roy Black lebt!

"Schön ist es auf der Welt zu sein", stellte Roy Black bereits vor Jahrzehnten fest - nun hat auch Snoop Dogg die Lebensfreude entdeckt und hat den Schlagerhit für einen Mobilfunk-Werbespot neu aufgenommen. Snoop Dogg beweist Mut zur imageschädigenden Verweichlichung und schlüpft in die Rolle des einstigen Frauenlieblings Roy Black. Für den Werbespot lässt der Rapper Baggyhose und Goldkette im Schrank und greift verzückt zu Smoking und Fliege. Steht ihm gut, und seinen Hüften scheint der lockere Schlagermove zu liegen. Einzig mit den deutschen Umlauten tut sich der einstige Gangsta-Rapper noch schwer:-)

Samstag, 26. April 2008

Skandalöse Fussball Berichterstattung auf SF1 / SF2

Diese Dame führt durch die spanische "Sportschau" und präsentiert die Primera Division..

Das Schweizer Fernsehen setzt bei der sensationellen Schweizer Fussballberichterstattung hingegen weiterhin auf Gestalten wie Gilbert Greis - äh Gress


und vor allem ständig und immer wieder auf diese nervige Gestalt mit der tollen Frisur:

Schaffhausen.net fordert, dass diese Gestalten sofort durch fähige Personen ersetzt werden !

Donnerstag, 24. April 2008

Endlich mal richtige Boxen für Schaffhausen

Jeder in Schaffhausen hat Böxli, am PC, Stereo-Anlage, Fernseher. Wer etwas auf sich hält, hat sogar ein Surround System... Aber so richtig potente Boxen haben wahrscheinlich die wenigsten Schaffhauser. Vor kurzem bin ich im Internet über etwas gestolpert, was den Namen Lautsprecher wirklich verdient:

Das Produkt existiert tatsächlich und wird von einer Firma namens Ferguson Hill Produziert - Höhe: 1.65 Meter, Breite: 92 cm, Tiefe: 72 cm. Wer gierig geworden ist, kann das Produkt hier in Deutschland beziehen - allzu günstig dürften die Boxen allerdings nicht sein, aber:
man gönnt sich ja sonst nichts in Schaffhausen ;-)

Dienstag, 22. April 2008

Schäferei Schaffhausen von Fass Beiz übernommen

Da staunt die Schäferin - und der Schäfer wundert sich !

Das "Restaurant" Schäferei wird nämlich von der Fass Beiz Schaffhausen übernommen !

Damit baut die Fassbeiz Genossenschaft ihre Stellung in Schaffhausen gierig aus... Neben Restaurant und Catering, dem Fass-Keller, dem Fass-Buchladen und der ehemaligen Bäckerei "M. Beyerle" hütet das Fassteam nun auch noch Schafe - die Hüterei beginnt laut Radio Munot am 1. Mai 2008. Am Eröffnungswochenende stehen dabei drei Konzerte auf dem Programm und zwar Admiral James T., Captain Frank und Rita Hey...

Montag, 21. April 2008

Schaffhauser Besuch auf Hawaii

Da das Wetter in Schaffhausen dieses Jahr völlig närrisch zu sein scheint, gibt es hier eine kleine Aufheiterung in Form von Hawaiianischen Urlaubserinnerungen...


Ja, der Kanzler und Dr. Snäggler waren 2004 tatsächlich mal dort. Neben feschen Lichtbildnissen wurde am Honulululululululu-Beach natürlich auch ordentlich gefilmt... Diese Filmchen werden jetzt nach und nach mal aus dem Archiv hervorgekramt... Eine erste Ladung dieser sensationiellen und nie zuvor publizierten Aufnahmen gibt's hier:



und hier:



Demnächst mehr von diesen sensationellen Hawaii-Videos auf Schaffhausen.net !

Wer die Photos sehen möchte, kann das übrigens hier tun... Aloha, mahalo, mahalo !

Neue Trends für Schaffhausen

Wenn das Schaffhauser Volk mal wieder auf der Suche nach trendigen Artikel sein sollte, kann ich einen Besuch auf www.thinkgeek.com wärmstens empfehlen...

Als neue Qualitätsprodukte gibt es derzeit dort z.B. einen feschen Chewbacca Rucksack:


Ja, Chewbacca aus Star Wars - sieht putzig aus und sobald man den Rucksack anzieht, kommt richtiges Star Wars Feelin auf:

Natürlich gibt's in ähnlicher Ausführung auch Yoda und das ganze Gedönsä, aber leider hat man sich dann bei Yoda nicht mehr wirklich so wahnsinnig viel Mühe gegeben:

Also - Schaffhauser Volk: lieber zum Wookie Chewie greifen ! In dem Onlineshop gibt es noch viele andere tolle Dinge wie Urban's leckere Koffein-Bonbons und so... Hauptsächlich halt so Informatiker-Schnick-Schnack, aber es finden sich auch andere Spielchen...

Samstag, 19. April 2008

Wie gut kennst du David Hasselhoff?


yes yes im Internet ist ein Phänomenales Quiz aufgetaucht um den einzig wahren "The Hoff" alias David Hasselhoff. Fans und Nichtfans aufgepasst: Die Frage lautet, wie gut kennt ihr Mitch Buccanon aka Michael Knight aka Michael Long aka usw.

Hier geht's zum Quiz!!!!!!!!!!!!!!
Da ich mal ein absoluter fanatischer Hasselhoff-Fan war, wird es für euch
schwierig werden meinen Punktestand zu knacken. Ich hatte
9 von 10 Fragen richtig. You will see!!!

Donnerstag, 17. April 2008

Bounty Killer im Fri-Son Fribour Switzerland

Bounty Killer gab am letzten Freitag ein live Konzert im Fri-Son in Fribourg / Switzlerland


...und hat er wieder Schwule gekillt ?

Also ich habe jedenfalls nicht's dergleichen gesehen...

"Dancehall-Star Bounty-Killer hat versprochen, ganz brav zu sein"... naja, also er war schon eher ein bisschen agro, aber gut, okay, er war für Bounty-Verhältnisse brav ;-)

Der Event im Fri-Son war anscheinend um einiges Besser als in der alten Kaserne in Zürich. Allerdings hab ich mich auch im Frison wieder gefragt, wieso es dort so dunkel ist. Bei einem Konzert will man doch etwas sehen und deshalb sind die Band und der Sänger anständig zu beleuchten... Naja, sind des Kanzler's Filme halt etwas dunkel geraten, aber noch ein bisschen wichtiger als das Bild ist ja der Ton und den bekommt man allemal ganz gut mit:





An dieser Stelle noch r an le juge für's hin- und zurückfahren !

Mittwoch, 16. April 2008

Blitzkästen in Schaffhausen - Radarfalle

Sie wurden geblitzdingst !


Diese eisernen Polizisten sind sehr nervig für viele Autofahrer in Schaffhausen... Manchmal lupft es den Autofahrern auch den Deckel und sie gehen aggressiv gegen die Blitzkästen vor.

In Schaffhausen war früher etwa der Blitzkasten an der Rheinhaldenstrasse neben dem Rhein am Wasserpumpwerk Schaffhausen ein beliebtes Opfer. In unregelmässigen Abständen wurde er mit Farbspraydosen "blind" gemacht.

Mittlerweile ist die Schaffhauser Gegenwehr etwas faul geworden (oder ich hab's nicht mehr mitgekriegt)... Ganz anders in Züri:

In Zürich wurde nämlich ein Blitzkasten durch ein Tram ausgerissen. Als das Tram an der Haltestation angehalten hat, hat der Täter schnell ein Seil am Tram angemacht und als es abfuhr hat es den Blitzkasten gleich mitgenommen. Das ganze wurde auch noch aufgenommen und kann hier angeschaut werden...

Schaffhausen will den Sommer

So kann und darf es in Schaffhausen nicht weitergehen. Es ist kalt, es pisst die ganze Zeit und die Sonne lässt auf sich warten. Nach einer repräsentativen Umfrage von Schaffhausen.net fordert 51 % von 5000 befragten Schaffhausern den Sommer. 30 % der übrigen fordern den Sommer sogar vehemennt, 15 % fordern ihn fanatisch und die restlichen 4%, ja die sind wirklich äusserst gierig auf den Sommer. Hier anbei ein Bild, wie der Sommer in Schaffhausen aussehen müsste.

Die zwei unbekannten Gestalten auf dem Foto sollen laut Recherchen von Schaffhausen.net übrigens dieses Bild auf Hawaii gemacht haben. Mit dabei ist auch ein kleiner Papagei, den Touristen gegen Geld auf die Hand nehmen können und sich dann von einem Scharlatan fotografieren lassen. Ups, hehe. Man sollte übrigens aufpassen, das der Vogel nicht plötzlich aus den Händen rutscht. hehe. Dem Tier ist übrigens nichts passiert. Es hat den Sturz überlebt. Aber egal....der langen Rede kurzer Sinn: Der Sommer muss her!!!!!!!!!!!

Donnerstag, 10. April 2008

Der 710 in der Schaffhauser Auto Werkstatt

Neulich soll sich in einer Autowerkstatt in Schaffhausen folgendes zugetragen haben:

Eine Schaffhauserin suchte mit ihrem Auto eine Werkstatt auf, da die arme Frau ein ihrer Meinung nach sehr gebräuchliches Ersatzteil, ihren 710, verloren hatte.

Sie schilderte dem hilfsbereiten Mechaniker sehr ausführlich ihr Anliegen, bekam aber statt dem erhofften Ersatzteil lediglich einen fragenden Blick zurück.

Unglaublich, dass nicht einmal ein Schaffhauser KfZ-Meister wusste, was ein 710 ist, dachte sie !

Selbst eine Skizze des Teiles (ein kleiner Kreis mit der Aufschrift “710″ in der Mitte) half nicht weiter...

Nach weiteren erfolglosen Erklärungsversuchen kam dem Mechaniker schliesslich die glorreiche Idee, sie solle ihm an einem Wagen mit offener Motorhaube zeigen, was ein 710 ist.

Und siehe da - endlich hatten auch der Schaffhauser Automech kapiert, was sie wollte und zu guter letzt konnte die nette Schaffhauserin die Werkstatt doch noch mit dem ersehnten Ersatzteil 710 verlassen.

Für’s nächstemal hat sie nun auch ein Foto gemacht - falls jemand also wieder einmal auf einen Auto Mechaniker in Schaffhausen treffen sollte, der in der Lehre nicht richtig aufgepasst hat, sollte er bitte dieses Foto dabei haben ;-)

Dienstag, 8. April 2008

Fernsehen schauen aus dem Bett in Schaffhausen

Das schmeckt auch dem Kanzler, vor dem chrösen noch kurz ein bisschen Fernsehen schauen. Die neuen Fernseher bieten dann jeweils noch die Funktion, dass sie nach 30Min. abstellen, wenn man nicht zwischendurch eine Taste auf der Fernbedienung drückt (wenn man z.B. mal etwas lauter stellt, beginnt der Countdown wieder bei 30 Min. - so läuft der Fernseher dann nicht die ganze Nacht durch, wenn einen der Schlaf des Gerechten packt).

Wie bei vielen anderen Schaffhausern ebenfalls, steht der Fernseher auf fixiert auf einem Möbel. Dies ist aber nicht mehr ganz up-to-date, wie der Kanzler heute erfahren musste, denn neue gibt es die so genannten Roboterärme für Flat-Screens - Ohne Zweifel ein neues Qualitätsprodukt für das Schaffhauser Volk ! ;-)

Montag, 7. April 2008

Max Romeo live in der Kammgarn Schaffhausen

Mag sich noch jemand an das legendäre Konzert von Mäxli Romeo in der Kammgarn Schaffhausen vor etwa zwei Jahren am 24. April 2006 erinnern ?

Jedenfalls war dort Max ordentlich abgegangen und hatte auch ne fesche Band dabei:

Der Kanzler hatte damals einige Videos gedreht, die gerade erst vor kurzem im verstaubten kanzlerischen Archiv wiedergefunden wurden. Nun gibt's sie bei YouTube:

Max Romeo - Chase the devil:


Max Romeo - Jamaican Ska


Max Romeo - War ina Babylon


Max Romeo - One Step forward


Yeah, war schön, den guten alten Mäx noch mal in Aktion gesehen zu haben ! :-)

Übrigens, es gibt noch mal eine Chance für das Schaffhauser Volk, den guten alten Max Romeo live in Action zu erleben, er kommt nämlich am 26. Juli 2008 nach Zürich ans Reeds OpenAir...

Schaffhausen spielt Scharade - Teil 2

Am Montag spielt ganz Schaffhausen neuerdings ja bekanntlich Scharade... Also: Hier die brandneue Scharade für's Schaffhauser Volk - wohl bekomm's !

Busy Signal live in der alten Kaserne Zürich

Am letzten Freitag ist der jamaicanische Artist Busy Signal in der alten Kaserne in Zürich aufgetreten:

Yes und es hat ordentlich Action gegeben. Das Besetztzeichen (Busy Signal) trumpfte mit sämtlichen bekannten Big Tunes aus seinem Sortiment auf, etwa:

These are the funking days:


Step Out:


Zudem machte Busy Signal auch noch ordentlich "live action" auf der Bühne ;-)


Das Schaffhauser Volk hat natürlich noch zahlreiche weitere Videos gedreht. Alle Videos hier auf des Kanzler's You Tube Page !

Fazit:

Geiles Konzert: Busy Signal macht bei seinen live Auftritten ordentlich Action.

Geiles Massive: Natürlich waren ordentlich viel Schaffhauser vertreten, aber selbstverständlich auch zahlreiche andere roulende Benschel und Beschelinnen, Respect an dieser Stelle an: B-Flat, Sherpa, Juge, Kanzler himself, Jimmy und Chris sowie Donat und Father G.

Geile DJs: Ruff Pack und das Schwarze Phantom haben eine exzellente Party gemacht inklusive Gastauftritt von Don P. (K.O.S. Crew). Unschön hingegegen: Das schöne Busy Signal Konzert wurde kurz nach Beginn durch einen Kurzauftritt von Cali P. unterbrochen - was soll denn das ? Denn wollte niemand sehen, schon gar nicht nach Konzertbeginn, Skandal !!! Schlecht war auch die Band, denn es war keine da ;-)

Schlechte Location: Ich kann mich mit der alten Kaserne nach wie vor nicht wirklich anfreunden; es ist dadrin ganz einfach viel zu dunkel. Die Kaserne ist eine Location, die praktisch leer gemietet werden muss und die Veranstalter sparen dann jeweils am Licht. Sux !

Veranstalter: der Veranstaler Rock Stone Production kam dem Schaffhauser Volk ziemlich unseriös rein. Zum ersten: keine vorhandene Homepage. Das würde ja zur Not noch gehen, aber auch am Event selbst suchte man Professionalität vergebens: Sie hatten z.B. kein Wechselgeld. Dauernd kam die Frage "Häsch kei Münz" wenn man mal mit einem Zehnernötli zahlen will, und das in der Babylon Geldstadt Zürich, Skandal ! ;-)

Geiles Essen nach dem Konzert: Nach dem Essen ging's noch ins legendäre Millennium Restaurant am Limmatplatz / Ende der Langstrasse in Zürich. Dort heisst der Leitspruch "Grossauswahl an frischen Produkten zu fairen Preisen" und dieser Leitspruch war auch wie immer Programm. Es wurden ausschliesslich Qualitätsprodukte serviert. Kleiner Abzug in der B-Note: Toni hatte Ferien - er sollte Ferienverbot bekommen ;-)

Samstag, 5. April 2008

Quake 3 für das iPhone von Apple

Das iPhone von Apple, welches der Kanzler ja ebenfalls besitzt, wird durch die neuen Programme, mit welchen man sein iPhone kostenfrei beliebig erweitern kann, immer vielseitiger...

Neu gibt es nun z.B. auch eine Umsetzung von Quake 3 für das Apple iPhone ! Gesteuert wird Quake 3 auf dem iPhone durch den Beschleunigungssensor:



Kürzlich ebenfalls erschienen ist das Programm "Pianist", ein Klavier für's iPhone, welches man ebenfalls per Touchscreen steuert:



Es kommen täglich neue Programme für das Apple iPhone heraus, welche man sich dann kostenfrei per Wireless Lan aus dem Internet auf das iPhone laden kann - Die derzeit erhältlichen Programm sind erst der Anfang, mal schauen, was noch alles kommen wird :-)

Donnerstag, 3. April 2008

Fussballstadion in Schaffhausen - FCS-Park

Im kleinen Schaffhausen soll ein gigantisches Fussballstadion entstehen: Der FSC-Park

FCS-Park - Das Schaffhauser Fussballstadion in Herblingen:
  • 10'000 Sitz- und Stehplätze
  • 33'000 m2 Grundstück
  • 700 Parkpläte (unterirdisch)
  • 300 Arbeitsplätze
  • Einkaufszentrum
  • Hotel
  • Fitness
  • Sportmedizin
  • Büro- und Praxisräumlichkeiten
  • 130 Mio. Fr. soll es kosten
Den Fussballclub Schaffhausen (kurz: FCS) wird es sicher freuen, aber ist das ganze Stadion-Projekt für das kleine Schaffhausen nicht ein ganz klein bisschen überdimensioniert ?!? Wer wohnt z.B. in dem Hotel und wer parkiert auf den 700 Parkplätzen, wenn keine Spiele stattfinden ?!?


Der Plan ist jedenfalls äusserst fanatisch:
Der FCS-Park wird in Herblingen, in der nähe von Schaffhausen, gebaut. Das Fussball-Stadion wird mit einer so genannten Mantelnutzung ausgestattet. Das heisst, dass sich das Fussballfeld, die Garderoben und die Tribünen im 1. Obergeschoss befinden.

Im Erdgeschoss, also demzufolge unterhalb des Fussballfeldes und der Tribünen, werden Einkaufsflächen (Geschäfte auf 16'000 m2 für Lebensmittel, Möbel, Kosmetik, Schuhe, Textilien, und Spezialitäten) auf zwei Geschossen geschaffen...

(Man beachte, dass es ganz in der Nähe, nämlich im Kinepolis, bereits einen Möbelladen gibt und der Herblingermarkt mit Migros, Coop, H&M, Parfümerie, Schuhläden, Sportläden, Fust und weiss der Gugger nicht alles auch nicht weit weg ist, aber egal, weiter im Text)

In den Untergeschossen (man beachte: Plural !) werden 700 Parkplätzen auf zwei Ebenen für die Besucher zur Verfügung stehen. Die neue Einkaufsmall soll eine Ferien- und Freizeitatmosphäre anbieten, die die Gäste zum Verweilen einlädt. Ein grosser Gastrobereich mit Tagesrestaurant, Pizzeria und Fast-Food runden das Angebot im Erdgeschoss ab.


Im ersten Obergeschoss befindet sich Fitness-Bereich inkl. Sportmedizin, Physiotherapie usw. Im Stadion können, neben den Fussballspielen auch andere kulturelle und sportliche Anlässe durchgeführt werden. Ein grosszügiger VIP-Business-Bereich ergänzt das Fussballstadion für dessen Anlässe.

Im vierten und fünften Obergeschoss des Hauptgebäudes (was gibt es denn sonst noch alles für (Neben-)Gebäude ?) wird ein Business- und Seminar-Hotel (3’100m2) mit 122 Doppelzimmern sowie vier Suiten und entsprechenden Tagungs- und Seminarräumlichkeiten erstellt. Im sechsten Obergeschoss sind Büroräume und Praxen vorgesehen.

Das Projekt im Norden der Stadt Schaffhausen (Herblingertal) ist nur wenige Gehminuten von der geplanten, neuen Bushaltestelle und nur einige Fahrminuten von der Autobahn A4 / E 41 entfernt.

Das Projekt in Schaffhausen realisiert die Marazzi Generalunternehmung AG, die bereits mit dem Bau des Stadion Wankdorf "Stade de Suisse" in Bern und dem St. Jakob Park in Basel ihr Know-how unter Beweis gestellt hat.


Am 28.03.2008 wurde das Baugesuch in Schaffhausen offiziell eingereicht. Die Bewilligungsphase dauert voraussichtlich bis Ende des Jahres 2008. Der Beginn der Bauarbeiten des Schaffhauser Fussball Stadions ist für das Frühjahr 2009 vorgesehen, damit der neue FCS-Park Schaffhausen im Sommer 2011 eröffnet werden und der FC Schaffhausen sich dort endlich austoben kann.

Ja, ich muss es noch einmal sagen, sehr fanatische Pläne ! Es wäre natürlich ausserordentlich begrüssenswert, wenn das wirklich alles zu stande kommt und dann auch noch rentieren würde... Unschöne Szenen wären hingegen, wenn z.B. wieder so eine Baubarakke wie beim Kinepolis beim Bau der Schaffhauser Bowlingbahn zurückgelassen würde - das war damals übrigens ebenfalls ein kühnes Projekt, 20 Bowlingbahnen, Steakrestaurant und und und. So manch einer fragte sich damals, ob das retieren könnte.... Leider kam es aber damals bekanntlich nicht mal so weit und das auszuprobieren... Wir werden sehen, wie's bei diesem weitergeht - Toi, toi, toi !!

(Quelle pix und Grundtext: fcspark.ch)

Mittwoch, 2. April 2008

Neuer HP Drucker D2360 für 39.90 Fr.

Schnäppchen für das Schaffhauser Volk !
Hier bei www.buypeach.ch gibt's den neuen HP Tintenstrahldrucker:
HP D2360 für extrem günstige 39.90 Fr.

Der HP D2360 druckt brillante Farbfotos und scharfe Schwarzweisstexte. Dabei schafft er bis zu 20 S./Min. in Schwarzweiss und 14 S./Min. in Farbe. Der Druck findet mit einer Auflösung mit bis zu 4.800 x 1.200 dpi statt. Der Drucker wird mit einer Schwarzpatrone und einer Farbpatrone geliefert. Die Schwarzpatrone ist eine Peachpatrone mit mehr Inhalt. Der Drucker kann auf Rechnung bestellt werden. Weitere Infos und Kaufmöglichkeit hier bei buypeach:

Dienstag, 1. April 2008

Marcel Ospel verlässt die UBS

Kein Aprilscherz: Marcel Ospel ist weg !



Nach neuerlichen Abschreibungen im Volumen von 19 Milliarden bei der UBS ist Marcel Ospel endlich zurückgetreten. Dass Marcel Ospel die UBS nicht schon Ende 2007 verlassen musste, hat wohl zwei Gründe. Zum einen fehlte es die längste Zeit an potenziellen Nachfolgern in der UBS und zum anderen war Marcel Ospel in der Erstphase der UBS-Krise wohl tatsächlich ein "Teil der Lösung des Problems". Ospel liess seine Beziehungen spielen, als es darum ging, in wenigen Tagen neuen Investoren von einem Engagement in die UBS zu überzeugen. Nun ist aber endlgültig Schluss mit Osplig. Die UBS hat in der Hypothekenkrise so viel Geld wie kein anderes Bankinstitut ausserhalb der USA in den Sand gesetzt...

Hier nochmals die schönsten Momente mit und um Marcel:



Sean Paul kommt nach Schaffhausen

Nach Max Romeo und Junior Kelly geht es munter weiter in der Reggae-Dancehall Hochburg Schaffhausen. Am Samstag, 25. Oktober 2008, wird Sean Paul in der Kammgarn Schaffhausen Tunes aus seinem neuen Album: "Ganja Nice" und seine allseits bekannten Hits im Rahmen seiner diesjährigen Europatournee performen...

Da die Kammgarn eine nicht ganz so grosse Location ist und um die Eintrittspreise nicht in unendliche Weiten zu treiben, wird Sean Paul im Rahmen einer Soundsystemshow auftreten. Das bedeutet, dass seine Band nicht dabei sein wird. Stattdessen wird ein DJ für ihn die Backgroundmusik auflegen. Hierfür konnte der Schaffhauser Selecta Mista verpflichtet werden...

Um noch mehr Power in das Konzert zu bringen, wird Sean Paul auch noch seinen Bruder, Jason, am Start haben, welcher ihn beim Singen tatkräftig unterstützen wird... Einen kleinen Vorgeschmack auf das Konzert gibt's hier:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...