Mittwoch, 8. Mai 2013

Radioweitwurf in Schaffhausen - Radio Werfwettbewerb

Am kommenden Samstag, 11. Mai 2013, findet ab 15:00 ein Radioweitwurf Wettkampf auf dem Munotsportplatz in Schaffhausen statt. Veranstaltet wird der Wettbewerb von Radio Rasa Schaffhausen, welches dieses Jahr das 15-jährige On-Air-Jubiläum feiert.

Am Samstag den 11.05.2013 fliegen ab 15:00 Uhr die Fetzen beziehungsweise die Rundfunkempfänger. Der Wettbewerb findet auf dem Munot-Sportplatz in Schaffhausen statt. Radio Rasa bietet damit die Alternative zum blossen Radio hören und will seinen Hörerinnen und Hörern die Möglichkeit geben, ihre Kraft und ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen.

Mit einem guten Werfversuch winkt die erste internationale Schaffhauser Stadtmeisterschaft. Ausserdem kann man bei dem Wettbewerb prima sein defektes Radio loswerden. Und wer hat nicht schon einmal mit dem Gedanken gespielt, den alten Staubfänger vom Estrich zu nehmen und ihn – in diesem Fall möglichst schwungvoll – in seinen verdienten Ruhestand zu befördern?!?

 Der Sender will nicht zur Wegwerfgesellschaft beitragen. Daher können ausschliesslich ausgediente Radiogeräte verwendet werden. Radio Rasa kümmert sich um die artgerechte Entsorgung. Für alle, denen das nötige Wurfobjekt (Mindestgewicht 2'000 Gramm) fehlt, stellt Radio Rasa Radiogeräte zur Verfügung.

Einen Trailer zum Schaffhauser Radioweitwurf auf der Muntowiese gibt es hier zu sehen:




 Bei all dem sportlichen Treiben soll das Rahmenprogramm natürlich nicht zu kurz kommen. Für Unterhaltung sorgen Moderator Christian Erne und die Brokkoli Boys. Auch für das leibliche Wohl der ZuschauerInnen und AthletInnen ist gesorgt. Wer am Weitwurf teilnehmen möchte, soll sich bis zum 04.05.2013 auf www.rasa.ch für den Wettbewerb anmelden.

Bei der Veranstaltung geht es Radio Rasa in erster Linie darum, auf seine Situation aufmerksam zu machen. Seit 15 Jahren sendet die kleinste Radiostation der Schweiz ein gehaltvolles Programm und leistet dabei einen wertvollen Beitrag zur Integration und Unterhaltung. Über die Jahre hinweg sind die Sendeanlagen ins Alter gekommen und die Mittel sind knapp bemessen. Die Radios fliegen quasi für einen besseren Empfang und eine grössere Reichweite. Zum Ablauf: Jede/r Teilnehmer/In hat drei Versuche. Ein Repairteam sorgt dafür, dass die Geräte wieder fit getaped werden. Frauen und Männer starten in getrennten Gruppen. Entscheidend für einen guten Versuch ist die Wurfweite und der angewandte Wurfstil: Das Radio darf im Freestyle geworfen werden und eine Jury bewertet die Ausführung mit einer Stilnote. Schaffhausen.net wünscht allen Teilnehmern einen guten Wurf!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...