Donnerstag, 27. Juni 2013

ME the band - Southside 2013 Schaffhausen war dabei

So, letztes Wochenende war wieder mal Southside angesagt. Mit 60'000 Besuchern eines der grössten Openairs in Deutschland - und mit 45 Autominuten auch nur einen Katzensprung von Schaffhausen entfernt. Da wundert es natürlich nicht, dass man auf dem Southside Festival in Neuhausen Ob Eck (D) zahlreichen Schaffhausern über den Weg läuft. Los ging es bereits am Donnerstag, 20. Juni 2013. Dort gibt es zwar noch keine Konzerte, dafür steigt am Donnerstagabend die grosse Einstimmungssause im Partyzelt - auch hier schon mit reichlich Schaffhauser Beteiligung.

Southside 2013 Partyzelt
Ab Freitag Nachmittag ging es dann los mit Konzerten am Laufmeter. Das Southside verfügt über vier verschiedene Bühnen, auf denen parallel Konzerte stattfinden. Mit den Headlinern Rammstein, Arctic Monkeys und Queens of the Stone Age sowie zahlreichen anderen berühmt-berüchtigten Bands hatte das Southside Openair auch 2013 wieder einiges zu bieten. Auf dem übrigen Gelände wird einem auch viel geboten, so laufen einem zum Beispiel Steinmännchen und Männer mit langen Hälsen über den weg.

Steinmännchen Southside 2013
Langhälse Southside 2013
Die Langhälse waren erstaunlich gelenkig, wie man in folgendem Video gut sehen kann.



ME the band
Bei den Konzerten ist uns ein mal mehr "ME the band" aus Australien aufgefallen, welche wir schon einmal in Zürich am m4music Festival hören und sehen durften (siehe Schaffhausen.net Blogeintrag). ME the band spielte auf der grössten Stage des Southside, allerdings bereits um 13:00 Uhr am Samstag Mittag - eine nicht ganz einfache Aufgabe, sich zu dieser Stunde bereits aufzuraffen, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Da uns die vier Australier noch vom m4music her kannten, wurden wir nach dem Konzert ins Zelt gebeten und konnten mit ihnen abhängen. ME ist eine ziemlich unterhaltsame Truppe, somit war das erneute Zusammentreffen sehr lustig.

ME the band - Luke Ferris, Spike Rogers, Josh Murphy,  Mikey Godde
Ihr Konzert fand auf der sog. Green Stage statt, eine ziemlich massive Bühne, auf der am Abend dann auch Rammstein spielte.


ME the band wurde 2008 in Australien gegründet und hat sich mittlerweile in Berlin niedergelassen, weshalb wir sie wohl künftig hoffentlich des Öfteren hören und sehen werden. Die Band besteht aus Sänger, Gitarrist und Keyboarder Luke Ferris, Drummer Spike Rogers, Bassist Mikey Godde und Gitarrist Josh Murphy. Sie spielen hauptsächlich Rocksongs, die von Bands wie Queen, Muse und The Beatles inspiriert sind.

Sänger und Gitarrist Mike Ferris und Drummer Spike Rogers von ME the band
Woher der Bandname "ME" kommt ist nicht so ganz klar. Grundsätzlich sind es immerhin schon mal die Anfangsbuchstaben von Melbourne in Australien, wo die Band gegründet wurde und wo auch der Schlagzeuger Spike Rogers herkommt. Der Name ME macht es aber auch schwierig, die Band im Internet zu finden, was ihnen den Spitznahmen "The Ungoogleables" einbrachte. Un-Googlebar hin oder her, auf dem Southside Festival waren sie jedenfalls recht einfach zu finden.


Zu den Liedern, die ME the band bereits herausgebracht hat, gehören Vampire!! Vampire!!



oder auch Rock and Roll Dandy



Wer mehr über ME erfahren möchte, schaut sich am Besten dieses Interview an:



Mit dem Wetter hatten wir am Southside 2013 (wie auch schon beim Southside 2012 - siehe damaligen Schaffhausen.net Blogbeitrag) viel Glück. Es war nicht zu heiss und über Tag auch immer schön trocken. Wenn es regnete, dann in der Nacht, so dass es niemanden störte. Dies war aber früher nicht immer so. Namentlich die Southside Festivals 2009, 2010 und 2011 waren ziemlich verregnet. Zum Glück besann sich der Wettergott eines Besseren und spendierte auch 2013 trockenes Wetter und Sonnenschein.


Das erste Southside Festival fand 1999 mit damals noch 15'000 Besuchern auf dem Fliegerhorst Neubiberg bei München (wie jetzt in Neuhausen Ob Eck auf einem ehemaligen Flughafen) statt. Als dort jedoch Hauptact Marilyn Manson betrunken die Bühne betrat und das Publikum mit obszönen Gesten bedachte, danach auch noch mit dem Sound unzufrieden war die Bühne bereits nach 20 Minuten wieder verliess, stürmte das unzufriedene Publikum die Bühne und zerstörte das Equipment der Band vollständig. Aufgrund des Marilyn Manson Zwischenfalls wurde es den Betreibern nicht gestattet, weitere Southside Festivals auf dem Flughafenareal in Neubiberg bei München abzuhalten, weshalb das Southside seit dem Jahr 2000 und bis heute in Neuhausen Ob Eck stattfindet. Gut für Schaffhausen, denn der neue Standort liegt natürlich bedeutend näher bei der Munotstadt.


Übernachtet wird am Southside Festival in Zelten, alles andere ist unüblich. Auch gibt es keine Tageskarten, sondern nur Tickets für das gesamte Festival. Verhungern wird am Southside niemand, es gibt überall Leckereien zu Schnäppchenpreisen wie etwa Bratwürste, Hamburger, Riesen-Hotdogs, Chinesische Spezialitäten, Italienische Leckereien von Pizza Mario und Pasta Mario, Barbarenspiesse und und und.


Und sogar am Zeltplatz wird man bedient. Hier kommen regelmässig Brezelverkäufer und Eiscreme-Lieferanten vorbei. Am kühlen Morgen bringt jemand heissen Kaffee und am heissen Nachmittag wird Eiskaffee angeboten.


Alles in allem wiederum eine sehr gelungene Ausgabe des Southside Festivals. Schaffhausen.net wird gerne nach Neuhausen Ob Eck zurückkehren. Bis dann!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...