Mittwoch, 10. September 2014

Dabu Fantastic - Hallo Hund - Schaffhauser Fernsehen

Dabu Fantastic waren vor Kurzem beim Schaffhauser Fernsehen zu Gast, um ihr neues Album: Hallo Hund vorzustellen. Zu Dabu Fantastic gehört neben Sänger und Gitarrist David Bucher auch Andreas Christen aka DJ Arts, der ebenfalls im Studio war sowie vier weitere Musiker. Zudem hatten die beiden auch noch ihren fantastischen Hund dabei, der auf den wunderschönen Namen Putin hört und sich einfach nicht abwimmeln lässt, weshalb er auch mit im Studio war. Der Name Putin passe übrigens gut zum Dabu Fantastic Hund, wie David erklärt, da man ihn auch jeweils an die Leine nehmen müsse und er zur Zeit ebenfalls ziemlich viel Mist baue. Hundefans sind die beiden privat übrigens gar nicht und Begegnungen beim Joggen mit Hunden sind nicht unbedingt von Sympathie geprägt.
David Bucher und Andreas Christen - Dabu Fantastic - Schaffhauser Fernsehen SHF
Im Interview des Schaffhauser Fernsehens erzählen die beiden auch noch, was sie neben der Musik so machen. Es ist bekannt, dass man von der Musik allein heute (bis auf ein paar Hand verlesene Künstler) nicht leben kann, weshalb die beiden sich noch andere Standbeine aufgebaut haben. David Bucher arbeitet daneben noch als Lehrer - allerdings gibt er derzeit nur fünf Stunden pro Woche und Andreas Christen hat Jura studiert und absolviert gerade die Anwaltsprüfung (wahrlich kein Zuckerschlecken, kenne es aus eigener Erfahrung ;-). Zudem sind beide auch noch als DJs aktiv. Das interessante Interview des Schaffhauser Fernsehens SHF kann man sich hier anschauen:



Das neue Dabu Fantastic Album: Hallo Hund ist am 29. August 2014 erschienen, überall erhältlich und umfasst 15 unterhaltsame Tracks.
Am diesjährigen Openair Lumnezia hatten wir die Gelegenheit, Dabu Fantastic live zu sehen (und darauf mit Bier anzustossen ;-). Trotz Regenwetters herrschte beste Stimmung und der Veranstalter des Openairs sorgte mit auf dem Boden ausgelegten Holzgittern dafür, dass sich vor der Bühne kein mühsames Schlammfeld bildete. Dem Dabu dürfte der Regen wohl ohnehin nicht viel ausgemacht haben, da er ein leidenschaftlicher und häufiger Schwimmer ist, wie er im Interview verrät. Deshalb kennt er auch die Schaffhauser Rheinbadi, welche er schon besucht und die ihm sehr gefallen hat. Flussbaden sei nämlich das Allerschönste, Baden alleine zu Hause fände er hingegen etwas langweilig, zu zweit sei das dann aber schon eine gute Geschichte ;-). Wer in den Auftritt von Dabu Fantastic am Openair Lumnezia hineinschauen möchte, kann das hier tun.



Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...