Samstag, 3. September 2011

Baubeginn Bleiche Schaffhausen - Parkplätze ade!

Auf dem alten Bushof in Schaffhausen, der sog. "Bleiche", wird derzeit kräftig gebaut. Innerhalb von drei Jahren sollen hier ein Hotel in gehobenerem Standard mit 130 Zimmern, Büros, Wohnungen und ein Parkhaus entstehen.

Problem: Bis das Parkhaus mit 488 Parkplätzen dereinst aufmachen wird, fallen erst mal die ganzen Parkplätze des alten Bushofes weg - und das sind gewiss nicht wenige. Es ist bereits festzustellen, dass es noch schwieriger wird, in Schaffhausen einen Parkplatz zu finden. Selbst die Parkhäuser sind permanent ausgebucht und werfen einem frech ein rotes "besetzt!" entgegen. Dabei war die Situation auch schon vor dem Wegfall der Parkplätze auf dem alten Bushof/Bleiche angespannt (siehe damaligen Blog-Artikel vom März 2008: Parkplätze in Schaffhausen - Parkplatz ein Problem?).

Die "Bleiche" heisst übriges so, weil früher hier Leinenstoffe gebleicht wurde. Der Platz soll auch nach der Überbauung der Öffentlichkeit zugänglich bleiben - so könnte dort z.B. künftig ein Café entstehen. Finanziert wird das Projekt von der AXA Winterthur Versicherung, welche rund 120 Missionen Franken in das Projekt investiert. Im Herbst 2014 soll die Überbauung bezugsbereit sein. Alles Weitere über das Bauprojekt Bleiche - Alter Bushof Schaffhausen hier im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens:


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das Parkplatz-Fiasko war ja zu erwarten. Nicht nötig wäre hingegen, dass der bisher völlig unberührte Baugrund gleich derart grosszügig abgesperrt wird, dass man beispielsweise nicht mehr ums BBZ gehen kann, ohne sich zwischen Zaun und Hausmauer durchzudrücken, .. Solche Absperrungen sind Schikane.

Anonym hat gesagt…

das passt doch garnid zum Konservative Schaffhuse, schäme mi langsam schaffhuser zsi!

Anonym hat gesagt…

Wenn diejenigen die auf Stadtgebiet wohnen den Bus nehmen würden um in die Altstadt zu gehen, gäbe es keine Parkplatzprobleme. Zudem gibt es genügend Parkmöglichkeiten beim Munot und beim Zeughaus auf der Breite. Von beiden Parkplätzen aus erreicht man die Fussgängerzone in unter 10 Minuten! Und das neu eröffnete AMAG-Parkhaus bietet auch noch den einen oder anderen Platz... Also würde ich nicht von einem Parkplatzfiasko reden... eher von einer faulen und verwöhnten Gesellschaft. Und das eine Stadt leben muss um zu funktionieren sollte ja auch nicht schwer sein zu verstehen. Ich denke es ist immernoch besser einen freistehenden Platz zu bebauen und damit mehr Gewerbe- und Wohnraum zu schaffen, als ihn als als triste Parkmöglichkeit zu missbrauchen. Und überhaupt: konservativ war Schaffhausen in dieser Hinsicht noch nie!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...