Freitag, 28. Februar 2014

Verkehrspolizist Martin Tanner über die Unfälle 2013

Martin Tanner, Chef der Verkehrspolizei Schaffhausen, war vor Kurzem zu Gast im Schaffhauser Fernsehen SHF. Im Jahr 2013 wurden im Kanton Schaffhausen 524 Verkehrsunfälle registriert. In den letzten Jahren ist die Anzahl der registrierten Unfälle kontinuierlich gesunken und 2013 war das Jahr mit den wenigsten Unfällen der letzten zehn Jahre.

Martin Tanner, Leiter der Verkehrspolizei Scahffhausen - Foto: SHF
Den Rückgang erklärt sich Martin Tanner damit, dass die Autofahrer besser aufpassen und sich weniger durch Natels und Navigationsgeräte ablenken lassen. Ausserdem geht er davon aus, dass es auch mit den regelmässigen Kontrollen der Schaffhauser Polizei zu tun hat. Ausweiten möchte die Verkehrspolizei die Kontrollen bezüglich Alkohl am Steuer. Im Jahr 2013 wurde ein Fahrzeuglenker nach einem Unfall mit ganzen 3.77 Promill gemessen, was doch ganz beachtlich und gewiss kein Damenräuschlein mehr sei. Trunkenheit am Steuer sei zwar nur die viert häufigste Unfallursache, aber eben doch eine, gegen die man am besten etwas machen könnte. Die Hauptunfallursache ist bei der Wegnahme des Vortrittsrechts zu finden, gefolgt von Unachtsamkeit und überhöhter Geschwindigkeit. Das gesamte Interview mit Martin Tanner, Leiter der Verkehrspolizei Schaffhausen, kann man sich hier anschauen:


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...