Freitag, 18. Januar 2008

Abfallhai in Schaffhausen

Seit einiger Zeit gibt es ihn auch in Schaffhausen, den Abfallhai !

Die Einwurföffnung ist klein, damit nicht riesige Abfallstücke entsorgt werden können, es gibt die Abfallhaie mit Aschenbecher, damit man die Zigarette loswerden kann. Das Dach vom Abfallhai ist abgeschrägt, damit kein Abfall auf seinem Haupt deponiert werden kann.

Das Problem ist nun aber, dass in Schaffhausen die Abfallhai zumindest am Wochenende so ausschauen, als wenn sie den gesamten Abfall wieder erbrechen würden. Entweder sollten grössere Abfallhaie angeschafft werden (es gibt sie in zahlreichen Grössen und Varianten) oder aber das Tiefbauamt der Stadt Schaffhausen sollte sie häufiger leeren. Ansonsten wird das Littering wohl weiterhin omnipräsent sein.

Wie lösen andere Städte dieses Problem ?

Werfen wir einen kleinen Blick auf Berlin - genau, dorthin wurde ja eine kleine Schaffhauser Delegation entsannt - Brennpunkt: Berlin Alexanderplatz:

Hier wurde nicht so stark auf Design gesetzt, dafür aber umso mehr auf Abfalltrennung. Folgendes fanatisches Abfalltrennsystem findet sich allerorts in Berlin:

Ja, fanatisch, nicht ?
Getrennt wird in Papier, Glas, Verpackungen und Restmüll. Einen vollen Abfalleimer konnten wir nie entdecken, sie werden praktisch ständig geleert. Wie wär's mit vier Abfallhaien nebeneinander in Schaffhausen ?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Den Abfallhai hier in Schaffhausen aufzustellen war nicht so eine gute Idee... Der Abfallhai ist nämlich für das was es ist (Abfalleimer) viel zu teuer - man zahlt sich dumm und dämlich fürs Design und dann bleibt kein Geld mehr übrig um den grossen Abfallhai zu kaufen - überall stehen nur die kleinen die ständig überlaufen - hier wurde mit der Anschaffung vom Abfallhai das Design in den Vordergrund gestellt und die Praxibilität vernachlässigt. Lieber ein nicht so bekannten Drittprodukt kaufen, was nicht so teuer ist, aber dafür dem Zweck vielmehr gerecht wird.

Asterix hat gesagt…

Die spinnen die Deutschen !

Ich finde die Abfallhaie gut, aber bitte mal ein bisschen grössere Abfallhaie, die sind ja wirklich immer voll !

Sir Scalpo hat gesagt…

Das Problem scheint nicht neu zu sein ;)

Der Kanzalah hat gesagt…

@ Sir Scalpo

Pfui Spinne, sieht der hässlich aus, da lobe ich mir doch den Abfallhai :-) Aber bitte: entweder öfter leeren oder grösser !

Sir Scalpo hat gesagt…

Ja ich fordere es!!!

DerDoktor hat gesagt…

Also das deutsche System mit den vier Abfalleimern ist auch ein wenig übertrieben. Zumal diese Mülltrennung nur am Bahnhof vorgenommen wird. Auf der Strasse hats nirgendwo vier Mülleimer, dort ist immer nur einer, wenn dann überhaupt mal irgendwo einer steht. Ich stimme auch für den grossen Abfallhai. Zudem habe ich gehört, dass der auch Wasserdicht sei, und nicht einfach alles unten rausläuft, wenn man einen halbvollen Kaffee entsorgen will, gäll Beat ;-)

Der Kanzalah hat gesagt…

jawohl, die Deutschen Kübel sind leider "nicht ganz dicht" ! ;-)

Anonym hat gesagt…

http://shop.bruco.ch/abfallhai_top/bighai

Da sieht man, dass es den Hai grösser gibt, nur müssten die Städte und Geminden halt den an überfüllten Plätzen aufstellen :)

Anonym hat gesagt…

Schaut mal den Multilith 3.0 Wertstoffbehälter (Google), ein Einheitlicher Sammelbehälter mit anpassbaren Fraktionen. So kommt man auf bis zu 330 Liter Abfallvolumen. Das scheint auch mit Schweizer Säcken und Bedürfnissen zu passen.
Auf der Herstellerseite unter dem Menue Recycling gibt es eine ganze Abhandlung zum Thema

Anonym hat gesagt…

Nun es gibt auch andere Systeme als den Hai, schaut mal unter ledwerkstatt.ch nach, die haben diverse Trennsysteme, die kosten sicherlich auch etwas Geld, sehen aber sehr gut aus und sind funktionell. Durch Abfalltrennung spart man bares Geld und kann die Behälter rasch amortisieren. Zudem schonen wir auch Ressourcen was noch viel wichtiger ist.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...