Samstag, 1. Januar 2011

Silvester 2010 in Schaffhausen - Bericht

So, alle die das hier lesen, haben einen weiteren Rutsch überlebt! Schaffhausen.net gratuliert euch allen dazu recht herzlich und wünscht ein frohes neues Jahr 2011!

Silvester 2010 war in Schaffhausen ein grosser Spass. Wie üblich besammelte sich das Schaffhauser Volk auf dem Platz namens "Platz". Schaffhausen.net feierte in einer Wohnung direkt über dem Platz, so dass wir das Spektakel genüsslich und sicher von oben verfolgen konnten. Zunächst konnten wir feststellen, dass keine Autos mehr auf dem Platz geparkt waren. Offensichtlich liest SHPol hier auch ab und an mal mit, denn genau dies hatten wir vor einem Jahr hier vorgeschlagen (oder sie sind von selbst drauf gekommen, das kann ja auch sein ;-). Somit hatten die zahlreichen Anwesenden mehr Platz zur Entfaltung und es kam zu keinen Sachbeschädigungen bei den Autos, was in den vergangenen Jahren ja die Regel war. Hier noch ein kleines Video: Silvester auf dem Platz in Schaffhausen um Mitternacht:



In Schaffhausen waren permanent zahlreiche Sicherheitskräfte und Polizisten unterwegs, um für Sicherheit und Ordnung zu sorgen. SHPol berichtet von einer "relativ friedlich verlaufenen Silvesternacht in der Altstadt Schaffhausen". Diese Sicherheitskraft hier hätte den friedlich abbrennenden Vulkan aber vielleicht lieber stehen lassen sollen, denn umgekippte Vulkane entwickeln eine unberechenbare Eigendynamik, wie folgendes Video hier recht eindrücklich zeigt ;-)



Im Grossen und Ganzen war Silvester 2010 in Schaffhausen aus unserer Sicht aber doch überwiegend sehr friedlich abgelaufen. Im Kammgarn-TapTab Areal war beste Stimmung und volles Haus. Schaffhausen.net freut sich somit bereits auf nächstes Silvester in der Munotstadt!


Hier noch der Bericht der Schaffhauser Polizei über Silvester 2010:
Die Silvesternacht in der Altstadt ist relativ friedlich verlaufen. Die Schaffhauser Polizei musste jedoch verschiedentlich wegen tätlicher Auseinandersetzungen intervenieren. Es kam auch zu Festnahmen.
Bereits am frühen Silvesterabend wurde die Schaffhauser Polizei in einem Fall wegen "Häuslicher Gewalt" avisiert. Diverse weitere Interventionen wegen Streitigkeiten folgten im Verlaufe der Nacht.
Gegen Mitternacht kam es wie erwartet zu grossen Menschenansammlungen in der Altstadt; die vielen jungen Partygänger versammelten sich vor allem in der Stadthausgasse und auf dem "Platz". Um Mitternacht wurden einmal mehr Flaschen umher geworfen. Einzelne Flaschenwerfer, die von den ständig präsenten Polizeipatrouillen eruiert werden konnten, wurden auf der Stelle nach der städtischen Polizeiverordnung gebüsst. Nach kurzer Verfolgung angehalten wurde auch ein 16-Jähriger, der einer anderen Person einen Faustschlag ins Gesicht versetzte und dabei von Polizisten beobachtet worden war. Das Parkverbot auf dem "Platz" hat sich offensichtlich bewährt; es waren keine Fahrzeuge abgestellt. Somit konnten Beschädigungen von Autos, wie dies im Vorjahr noch der Fall war, verhindert werden.
Wegen Nichtgewähren von Ruhe und Ordnung wurde ein alkoholisierter Mann in polizeilichen Gewahrsam genommen; der 27-Jährige war in eine Schlägerei, die sich gegen 02.00 Uhr vor der Kammgarn angebahnt hatte, verwickelt und verhielt sich bei der polizeilichen Intervention renitent. Zur Ausnüchterung arretiert wurde ferner ein 41-Jähriger, der andere Personen belästigte. In der Menschenmenge auf dem "Platz" wurde schliesslich ein 21-jähriger, zur Verhaftung ausgeschriebener Mann erkannt und festgenommen; dieser war einige Tage zuvor in einem anderen Kanton aus dem Massnahmevollzug entwichen.
Im Verlaufe der Nacht wurden mehrere stark alkoholisierte Jugendliche angetroffen, die darauf den Eltern übergeben wurden. Die Schaffhauser Polizei war an Silvesterabend zudem mit diversen weiteren Aufgaben beschäftigt: u. a. mit der Tatortarbeit im Zusammenhang mit einem Einbruchdiebstahlsversuch in einem Schaffhauser Wohnquartier und Einsätzen im Bereich des Strassenverkehrs. Im Nachgang zur Silvesternacht gingen bei der Schaffhauser Polizei bislang (Neujahrvormittag) keine Anzeigen wegen Sachbeschädigungen etc. ein (Quelle: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...