Freitag, 28. März 2014

Sportwagen zu Schrott gefahren in Schaffhausen

In der Nacht auf Freitag (28.03.2014) hat sich bei der Verzweigung Hochstrasse / Adlerstrasse / Spitalstrasse in Schaffhausen ein Alleinunfall mit einem Personenwagen ereignet. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.


Um ca. 01:00 Uhr am Freitagmorgen (28.03.2014) fuhr ein 27-jähriger Schweizer mit seinem Personenwagen von der Hochstrasse Richtung Spitalstrasse. Vor der Verzweigung Hochstrasse / Adlerstrasse / Spitalstrasse beschleunigte der Lenker seinen leistungsstarken Sportwagen so massiv, dass dieser die Herrschaft über das Fahrzeug verlor. In der Folge schleuderte der Sportwagen über die Verzweigung, begann sich zu drehen, kollidierte mit einem Lichtsignalmasten und kam schlussendlich auf der Spitalstrasse zum Stehen. Durch den massiven Aufprall wurde das rechte Vorderrad komplett abgerissen und es entstand Totalschaden am Fahrzeug. Der Lenker wurde bei dieser Kollision leicht verletzt und musste zwecks ärztlicher Behandlung durch die Ambulanz in das Kantonsspital Schaffhausen überführt werden. Für die Unfallaufnahme mussten die Fahrspuren vom Kreisverkehrsplatz Richtung Hochstrasse und Richtung Adlerunterführung für rund zwei Stunden gesperrt werden. Der völlig beschädigte Sportwagen wurde durch eine private Bergungsfirma abtransportiert (Text und Bild: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...