Freitag, 14. August 2009

Drogen-Razzia in der Neustadt Schaffhausen

Gestern Nachmittag hat die Schaffhauser Polizei mit Unterstützung der Grenzwache eine Razzia wegen Verdacht auf Drogenhandel in einem Verkaufslokal in der Schaffhauser Neustadt durchgeführt. Dabei wurden 13 Personen aus Westafrika vorübergehend festgenommen und kontrolliert.


Aufgrund zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung hat die Schaffhauser Polizei mit Unterstützung der Grenzwache am Donnerstagnachmittag (13.08.2009) zwischen 16 Uhr und 19 Uhr 15 ein Verkaufslokal in der Schaffhauser Neustadt wegen Verdacht auf Drogenhandel durchsucht. Bei dieser Hausdurchsuchung wurden in drei im Verkaufsladen verteilten Verstecken Drogenverpackungen, neun Mobilfunktelefone und rund 1’000.-- Franken Bargeld sichergestellt, die nicht zugeordnet werden konnten. Dreizehn Personen aus Westafrika, die sich im Verkaufslokal aufhielten, wurden vorübergehend festgenommen und kontrolliert.

Fünf Nigerianer wurden wegen rechtswidrigem Aufenthalt aufgrund des Ausländergesetzes verzeigt. Ein 24-jähriger Nigerianer wurde wegen fremdenpolizeilicher Massnahmen, zwecks Zuführung an einen anderen Kanton, in Haft genommen. Das Verkaufslokal bleibt bis auf weiteres geschlossen. Die Schaffhauser Polizei geht davon aus, dass es den mutmasslichen, westafrikanischen Drogendealern als Geld- und Drogenlagerstätte gedient hat. Diesbezüglich sind weitere polizeiliche Ermittlungen im Gange (Bild/Text: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...