Mittwoch, 29. September 2010

Brandstiftungen in Büsingen und Schaffhausen

Die Feuerteufel haben erneut zugeschlagen, diesmal in Büsingen und in Schaffhausen. Um 1:45 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei eine Brandmeldung ein. Die Feuerwehr fand dann im Schaffhauser Quartier "Im Freien" ein brennendes Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses sowie drei brennende Autos vor. 32 Personen mussten evakuiert werden, 12 Personen erlitten Rauchvergiftungen. Vier Wohnungen sind bis auf Weiteres unbewohnbar.

Kurze Zeit später, um 02:00 Uhr, kam aus der angrenzenden Deutschen Exklave Büsingen die Meldung, es stehe ein Wohnmobil in Flammen. Dies brannte vollständig aus, Personen kamen keine zu Schaden.

Zwei Stunden später, um 04:00 Uhr, wurde ein fünfter Brand in der Stemmerstrasse in Büsingen gemeldet. Es wurde ein Auto in einer Garage in Brand gesteckt. Die Flammen griffen danach auf das Wohnhaus über. 4 Personen erlitten Rauchvergiftungen.

In Büsingen kam es in letzter Zeit zu mehreren Bränden, so wurden drei Boote angezündet (jeweils ca. CHF 10'000.-- Schaden) und die Büsinger Turnhalle in Brand gesteckt (Schaden ca. CHF 500'000.--).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...