Dienstag, 1. Januar 2013

Silvester 2012 aus der Sicht der Schaffhauser Polizei

Der Jahreswechsel 2012/2013 hat der Schaffhauser Polizei viel Arbeit beschert. Nebst verschiedenen Einbrüchen und Einbruchsversuchen kam es in der Stadt Schaffhausen mehrfach zu Pöbeleien und Schlägereien. Weiter mussten verschiedene Personen wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz und öffentlichem Urinieren verzeigt werden.

In den frühen Abendstunden des Silvesters (31.12.2012) wurde in der Stadt Schaffhausen einer 80-jährigen Frau beim Betreten ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus die Handtasche ab der Türklinke entwendet. Die Frau war mit dem Ausziehen der Schuhe beschäftigt, als ein unbekannter dunkelhäutiger Mann die Tasche stahl. Die umgehend eingeleitete Fahndung nach dem unbekannten Täter verlief ergebnislos.

Um 18.00 Uhr wurde an der Rosenbergstrasse in Neuhausen am Rheinfall ein Einbruchsdiebstahlversuch gemeldet, wobei die unbekannte Täterschaft jedoch vor dem Betreten des Gebäudes – vermutlich wegen der aktiven Alarmanlage – die Flucht ergriff.

Kurz vor 20.00 Uhr kam es in Büttenhardt zu einem Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus, wobei die Täterschaft vermutlich durch den im Haus anwesenden Geschädigten gestört wurde. Im Laufe der Nacht gingen bei der Schaffhauser Polizei anschliessend Meldungen über drei vollendete Einbruchdiebstähle in Einfamilienhäuser in Büttenhardt ein. Die unbekannte Täterschaft entwendete bei diesen Einbrüchen vorwiegend Bargeld und Schmuck.

Über die ganze Silvesternacht verteilt musste die Schaffhauser Polizei mehrfach wegen pöbelnden und teils aggressiven Personen in der Schaffhauser Altstadt ausrücken, wobei es auch zu Wegweisungen gemäss dem seit dem 1. November 2012 in Kraft tretenden Polizeigesetz gekommen ist. Weiter gab es mehrere Verzeigungen gegen das Sprengstoffgesetz, da junge Erwachsene in der Altstadt Schaffhausen illegale pyrotechnische Gegenstände gezündet haben. Im Verlaufe des Jahreswechsel kam es verschiedentlich zu Anzeigen wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Verzeigungen nach städtischer Polizeiverordnung wegen öffentlichen Urinierens.

In den frühen Morgenstunden des 1. Januars 2013 kam es im Löwengässchen in der Stadt Schaffhausen zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen Sudanesen und einem 28-jährigen Iraner, wobei anschliessend beide durch die Ambulanz in Spitalpflege gebracht werden mussten. Ein Beteiligter wurde nach der ärztlichen Versorgung in Haft genommen.

Während des Jahreswechsels kam es zu drei Fällen von Familienstreitigkeiten, welche eine Intervention der Polizei nötig machten. Zu einem Verkehrsunfall in Büttenhardt, den ein angetrunkener Fahrzeuglenker verursachte, und dem Brand des Schützenhauses in Rüdlingen verweisen wir auf die separaten Medienmitteilungen (Text: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...