Montag, 14. Januar 2013

Wohnwagen Brand in Schaffhausen - Heinz Möckli

Am frühen Montagmorgen (14.01.2013) ist in der Stadt Schaffhausen bei einem Brand ein Wohnwagen total zerstört worden. Der Wohnwagenbewohner hat sich bei Löschversuchen leicht verletzt. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind Gegenstand laufender Ermittlungen.


Um ca. 01.15 Uhr am Montagmorgen (14.01.2013) stiess eine Zivilpatrouille der Schaffhauser Polizei an der Gennersbrunnerstrasse in der Stadt Schaffhausen auf einen brennenden Wohnwagen. Zu diesem Zeitpunkt versuchte der Wohnwagenbewohner, ein 59-jähriger Schweizer, den Brand selbstständig zu löschen und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Polizeifunktionäre brachten den Mann in Sicherheit und anschliessend ins Spital.

Der sofort aufgebotene Feuerwehrpikettdienst der Schaffhauser Polizei konnte ein Ausbreiten des Feuers auf weitere Fahrzeuge, die neben dem Wohnwagen parkiert waren, verhindern. Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen konnten in der Folge den Brand bis ca. 02.15 Uhr löschen, jedoch nicht mehr verhindern, dass der Wohnwagen total zerstört wurde. Gaskartuschen, die im Wohnwagen gelagert waren und beim Brand teilweise explodierten, erhöhten während den Löscharbeiten das Sicherheitsrisiko, dem sich die Einsatzkräfte aussetzten, erheblich. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen des Kriminaltechnischen Dienstes der Schaffhauser Polizei. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens muss noch abgeklärt werden (Text und Bild: SHPol).

Update: Wie Radio Munot berichtet, gehörte der abgebrannte Wohnwagen dem stadtbekannten Schaffhauser Heinz Möckli. Im Wohnwagen hatte Heinz Möckli fast sein gesamtes Hab und Gut gelagert. Er geht davon aus, dass ein Generator das Feuer ausgelöst hat. Seinen Feuerlöscher habe er vorrübergehend aus Platzgründen in einem Lagerraum deponiert gehabt. Aus diesem Grunde habe er versucht, das Feuer mit seinen nackten Füssen auszutreten - eine Löschaktion, die leider nicht von Erfolg gekrönt war. Beim erfolglosen Löschversuch hat sich Heinz Möckli seine Füsse verbrannt und seine Haare haben Feuer gefangen. Zudem hat er sich Verletzungen im Gesicht zugezogen. Das Spital habe er bereits wieder verlassen können und die neue Brandsalbe habe ihm gut getan. Sogar der Blick berichtet hier über den Vorfall. Schaffhausen.net wünscht Heinz Möckli gute Besserung!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...