Samstag, 20. November 2010

Auto landet in Kriesgrubentümpel in Schaffhausen

Am frühen Freitagabend (19.11.2010) hat sich in Guntmadingen im Kanton Schaffhausen ein spektakulärer Alleinunfall ereignet. Ein Mann stürzte mit einem Lieferwagen in eine ehemalige Kiesgrube hinunter und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Um 18.00 Uhr am Freitagabend (19.11.2010) fuhr ein 65-jähriger Schweizer mit einem Lieferwagen im Kanton Schaffhausen von Beringen auf der H13 in Richtung Guntmadingen. Kurz vor Guntmadingen kam der Mann mit dem Lieferwagen – aus noch unbekannten Gründen – auf das rechtseitige Wiesenbankett. In der Folge versuchte der Fahrer den Lieferwagen nach links zu korrigieren, das Auto schleuderte dann aber unkontrolliert über die Gegenfahrbahn, überquerte eine Wiese und stürzte zirka 15 Meter den Abhang einer ehemaligen Kiesgrube hinunter. Dort kam der Lieferwagen in einem zirka 1.5 Meter tiefen Grundwassertümpel zum Stillstand.

Der Mann konnte sich selbst aus dem beschädigten Lieferwagen befreien. Er zog sich beim Alleinunfall leichte Verletzungen zu und musste von der Ambulanz für einen Kontrolluntersuch ins Spital überführt werden. Einsatzkräfte des Wehrverbandes Oberklettgau (WVO), Taucher der Schaffhauser Polizei und ein privater Abschleppdienst bargen das Unfallauto (Totalschaden von mehreren tausend Franken) aus dem schwer zugänglichen Grundwassertümpel. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei (Text und Bild: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...